Belagschutzrahmen


1. Einsatzbereich:

Der hauptsächliche Einsatzbereich liegt in Hohlraumböden, Trockenhohlböden, bei Doppelbodenkanälen, Elektrantenöffnungen etc. Zum punktuellen Öffnen des Hohlbodens sind dort Revisionsöffnungen, die aus einem Aluminiumrahmen - und darin liegend – einer Doppelbodenplatte bestehen, eingebaut.

Auf diesen Böden werden Beläge aufgebracht, die textiler (z.B. Teppichböden) oder härterer Natur (z.B. PVC, Kautschuk, Holz …) sein können.

An den Stellen, an denen der Hohlboden an die Revisionsöffnungen grenzt, entstehen Stoßstellen zwischen Flächenboden und der in der Ausnehmung des Rahmens liegenden Doppelbodenplatte.

Diese Stoßstellen können belagtechnisch Probleme durch unsauber geschnittene Kanten oder ausfransende Teppichbodenkanten etc. bereiten.

Gerade bei harten Bodenbelägen ist die von uns entwickelte höhenverstellbare Belagtrennleiste aus Metall im Rahmen nach wie vor eine ideale Lösung.

Für Rahmen, in denen keine Belagtrennleiste integriert wurde, haben wir zur Lösung dieser Probleme den Belagschutzrahmen entwickelt.


2. Ausführungen:

Aus dem Belagschutzprofil werden Rahmen in der Größe einer Doboplatte (Regelmaß 600 x 600 mm, Sondergrößen möglich) oder 300 x 300 mm für Elektrantendeckel als verschweißte Konstruktion gefertigt. Bei Bedarf an runden Rahmen bitten wir um gesonderte Anfrage.

Der Belagschutzrahmen wird auf der Platte mittels Verklebung oder Verschraubung so befestigt, dass die horizontale Kante des Profils bündig mit der Außenseite der Doboplatte abschließt. Der auf die Platte zu applizierende Bodenbelag wird unter die innere Seite des oberen horizontalen Schenkel mit Kreissegment („Pilzkopf“) des Profils geschoben und verklebt, die äußere Seite ist in gleicher Weise für den Schutz des übrigen Bodenbelags ausgelegt. Die Schnittkanten des Bodenbelags verschwinden somit beidseitig komplett unter dem filigran ausgebildeten „Pilzkopf“.

Dadurch bleibt ein Herausnehmen der DoBo-Platte aus dem Revisionsrahmen gewährleistet und wird gleichzeitig eine beidseitige Abdeckung, sowohl zur Rahmeninnenseite als auch zur Hohlbodenseite hin gewährleistet.

Die Belagschutzprofile bieten wir im Moment für Belagstärken von

  • 3 mm
  • 5 mm
  • 8 mm an.


3. Technische Beschreibung:

Belagschutzprofile aus stranggepressten Aluminiumprofilen

  • Material: EN AW 6060
  • Festigkeit: T6

 

Belagschutzprofil 3, 5 und 8mm mit Rundkopf

Belagschutzprofil 5mm mit abgeschrägtem Kopf

 

Belagschutzrahmen gefertigt aus Belagschutzprofilen, auf Gehrung gesägt und in den Ecken verschweißt.

Überstehende Schweißpunkte im Bereich der horizontalen Auflage werden verschliffen.

Die scharfen Ecken werden leicht abgerundet.

Anschließend erfolgt eine Oberflächenbehandlung mittels Eloxal oder Pulverbeschichtung.


4. Farbgebung:

  • Eloxalverfahren

- naturfarbig eloxiert E6/EV1

- schwarz eloxiert E6/EV6

  • Pulverbeschichtung

Pulverbeschichtung in verschiedenen Farben.


 


nach oben