Höhenverstellbare Belagtrennleiste (BTL)

 

Seit 1996 hatten wir die höhenverstellbaren Belagtrennleiste (BTL) aus Aluminium eingeführt. Heute ist diese in - mittlerweile noch weiterentwickelter - Form Stand der Technik im Hohlbodenbereich.


Dabei ist es unsere Philosophie, den Estrich nicht anzubohren, sondern die Befestigung der BTL in einem geschlossenen System unterzubringen.

 

Dazu sind in unseren Spezialprofilen Nuten eingebracht, in welchen ein geriffelter Nutenstein, der mit einem Gewinde versehen ist, verschiebbar läuft. An diesem Nutenstein werden die BTL's, welche eine passgenaue Riffelung aufweisen, befestigt.

 

Dadurch wird ein Herabtreten der Leiste verhindert. Die BTL besitzt ein gesenktes Langloch, in welchen der Schraubenkopf verschwindet.

 

Diese BTL's werden sowohl im Revisionsrahmen also auch als Kanalschienen eingesetzt. Der Bodenleger kann sie durch einfaches Lösen der Schrauben auf das gewünschte Maß nach oben verstellen.

 

Bei der Standard-BTL aus Aluminium, welche 25 mm hoch ist, ergibt sich ein Verstellbereich von +8 mm. Für größere Belagshöhen stehen BTL's in 35 und 45 mm zur Verfügung.

 

Um dem Wunsch nachzukommen, Belagtrennleisten auch in Edelstahloptik einsetzen zu können und dies ohne die Nachteile einer massiven Edelstahlleiste, haben wir die Kombi-BTL Alu/Edelstahl entwickelt. Hierbei wird ein Edelstahl-U-Profil auf ein Aluminiumprofil aufgesetzt und verklebt oder aufgerollt und mechanisch verstemmt.

Somit lassen sich die Vorteile des Aluminiumprofils hinsichtlich Preis, Passgenauigkeit, Riffelung und Bearbeitung ideal mit der Optik des Edelstahls verbinden. Nebender Standardhöhe 25 mm kann auch hier wieder auf 35 und 45 mm hohe Leisten zurückgegriffen werden.

 

Zeichnung Kombi-Belagtrennleiste

Zeichnung Anwendungsbeispiel