Sockelleistenprofil Linea Classica 20/60


Die Aluminiumprofilserie „Linea Classica" besticht durch ihre kompromisslose Einfachheit und die klare, unverfälschte Formensprache. Gerade in Verbindung mit ihrer metallischen Oberfläche wird dieses Stilelement noch betont.


1. Einsatzbereich:

Aluminium-Spezialprofile für Eckbereiche Wand / Boden als Sockelleistensystem mit verdeckter Befestigungsleiste in hochwertiger Optik durch Eloxieren der sichtbaren Aluminiumoberflächen.

Das System ist geeignet für alle textilen oder festen Bodenbeläge.

Das sichtbare Profil (Deckprofil) besteht aus Aluminium und ist mit einem hochwertigen Eloxal in naturfarbiger Ausführung versehen. Dies verleiht ihm eine edle, matte Oberfläche bei der der metallische Charakter betont wird und erhalten bleibt.

Andere farbliche Ausführungen als Eloxalfarben (z.B. Gold, Bronze) oder pulverbeschichtet (nach RAL Farbe) sind auf Anfrage selbstverständlich möglich.


2. Profilbeschreibung:

a) Grundprofil

Das Grundprofil ist in Längen von 100 mm und mit 2 Bohrungen zur Befestigung an der Wand versehen. Als Montagehilfe ist ein doppelseitiges Klebeband angebracht. Das Profil wird mit der Unterseite bündig mit dem Boden an der Wand verschraubt und dient dann als Aufnahme für das Deckprofil.

 

b) Deckprofil

Das Deckprofil stellt die eigentlich sichtbare Sockelleiste dar und wird über das an der Wand befestigte Grundprofil in horizontaler Richtung aufgesetzt und mittels Druck in vertikaler Richtung in die Aufhahmenuten des Grundprofils eingedrückt.

 

c) Aufnahmenut für Dichtschnur

Die beiden Nuten sind für die einlegbare Moosgummirundschnur (6mm) in der Funktion als Dichtung im Boden- und Wandbereich vorgesehen.


d) Kabelauflage

Der horizontale Steg im Grundprofil mit der vertikalen Aufkantung dient der möglichen Auflage von Kabeln und Leitungen.

 


3. Funktionsausführung:

Das System besteht aus dem Grundprofil und dem Deckprofil und ist als Stecksystem konstruiert.

a) Grundprofil

Das Grundprofil, bestehend aus naturbelassenem Aluminium, wird mit Schrauben an der Wand befestigt. Dazu wird das Profil in Längen von 100 mm geschnitten und mit 2 Bohrungen zur Aufnahme der Schrauben versehen. Die Unterseite des Profils entspricht dabei dem Niveau des Bodens und wird dort aufgelegt bzw. entsprechend vermittelt. Das Grundprofil ist in dieser Ausführung im Lieferumfang enthalten.

Für besondere Anwendungsfälle kann das Grundprofil auch in durchgehenden Längen oder in Abschnitten mit anderen gewünschten Längen ausgeführt werden.

Abhängig von Unebenheiten der Wände empfehlen wir einen Abstand zwischen 50 und 80 cm für die Befestigung der Grundprofilplatten.

Das Grundprofil besitzt ca. mittig einen horizontalen Steg mit kurzer vertikaler Aufkantung. Dieser Steg dient zur möglichen Auflage von Kabeln und Leitungen (z.B. für Telefon, Lautsprecher oder Elektro).


b) Deckprofil

Das Deckprofil wird über das an der Wand befestigte Grundprofil in horizontaler Richtung aufgesetzt und mittels Druck in vertikaler Richtung in die Zapfen des Grundprofils eingedrückt. Dies ergibt eine, bedingt durch die Konstruktion, festsitzende Einrastung des sichtbaren Deckprofils.

Eine Lösung der Verbindung des Deck- und Grundprofils ist mittels eines flachen Gegenstandes (z.B. Schraubenzieher) durch Druck in vertikaler Richtung vom Boden aus möglich.

Das Deckprofil hat jeweils an den Stoßpunkten zum Boden und zur Wand eine runde Aufhahmenut für eine Moosgummirundschnur. Diese Rundschnur kann in das Profil eingelegt werden. Die Überstände der Schnur über das Profil dienen der Abdichtung bei Boden- und Wandunebenheiten. An geraden Stellen drückt sich die Schnur nach innen zusammen.

Die Höhe des Profils beträgt 60 mm, die Breite 20 mm.

Die Lieferlängen für das Deckprofil sind standardmäßig in drei Metern. Andere Längen auf Anfrage.

 

Zeichnung Sockelleiste Linea Classica

Zeichnung Sockelleiste Ap-Fü-e

Zeichnung Sockelleiste Ap-Fü-r

Zeichnung Sockelleiste Fb-Dl 63-13

Zeichnung Sockelleiste Fl-Ap 60-10

 


nach oben