Gießrahmen

 

1. Einsatzbereich:

Auf Hohlböden werden in zunehmendem Maß flüssige Beläge aufgebracht, die auf dem Boden vergossen werden, z.B. aus Gießharz, Epoxidharzen, zementären Beschichtungen oder Spachtelschichten.

An den Stellen, an denen der Hohlboden an die Revisionsöffnungen grenzt, entstehen Stoßstellen zwischen dem "äußeren" Boden und der in der Ausnehmung liegenden DoBo-Platte. Diese Stoßstellen bereiten in praxi Probleme hinsichtlich der Abtrennung und bei der Verarbeitung.

Die Aufgabe unserer Gießrahmen ist es, diese Probleme zu lösen, unter der Maßgabe, dass die DoBo-Platten weiterhin aus dem Aluminiumrahmen gehoben werden können.

 

2. Ausführungen:

Hier müssen zwei Einbausituationen unterschieden werden:

Rahmen mit Belagtrennleiste (BTL):

Sofern Revisionsrahmen eingebaut sind, welche über eine höhenverstellbare BTL verfügen, können diese BTL auf das gewünschte Niveau der Bodenbeschichtung eingestellt werden und stellen damit eine Abgrenzung zur Fläche, also dem vom Rahmen wegführenden Boden, dar.

Somit benötigt man zur Abgrenzung auf der DoBo-Platte lediglich einen Gießrahmen mit den Außenabmessungen der Platte, welche i.d.R. 600 x 600 mm betragen. Dieser, mit horizontalen Schenkeln nach innen laufende Rahmen, wird als "Innenrahmen" bezeichnet und wird mittels Verklebung oder Verschraubung auf der DoBo-Platte befestigt und dient damit der definierten Aufnahme der Gieß- oder Spachtelmasse.

 

Rahmen ohne Belagtrennleiste:

Bei dieser Einbausituation fehlt die Möglichkeit, mittels BTL eine Abgrenzung zur Fläche hin auszuführen.

Hier besteht die Möglichkeit, einen Gießrahmen einzusetzen, dessen horizontale Schenkel nach außen - also vom Revi-Rahmen weg - zeigen und die DoBo-Platte gleichsam von außen einfassen. Dieser Rahmen wird als "Außenrahmen" bezeichnet.

Auf der DoBo-Platte selbst wird wiederum der Gießrahmen mit den nach innen zeigenden Schenkeln, also der Innenrahmen, benötigt.

 

Aus dem GR-Profil fertigen wir Gießrahmen als Innenrahmen in der Größe einer DoBo-Platte (Regelmaß 600 x 600 mm, Sondergrößen möglich) als verschweißte Konstruktion.

Der Gießrahmen wird auf der DoBo-Platte mittels Verklebung oder Verschraubung so befestigt, dass die vertikale Kante des Profils bündig mit der Außenseite der DoBo-Platte abschließt.

Weiterhin fertigen wir aus dem GR-Profil Gießrahmen als Außenrahmen als ebenfalls verschweißte Konstruktion, welche auf dem Hohlboden befestigt werden und die DoBo-Platte einfassen.

Die Gießrahmen können sowohl in der Ausführung Aluminium roh als auch in farbiger Ausführung mittels Pulverbeschichtung, Eloxalverfahren etc. eingesetzt werden.

Die GR-Profile können auch als auf Gehrung gesägte Einzelstücke auf der DoBo-Platte bzw. dem Boden befestigt werden. Eine verschweißte Rahmenkonstruktion ist daher nicht zwingend notwendig, empfiehlt sich i.d.R. aber aus Gründen der Stabilität und Genauigkeit.

Die Gießrahmen zeichnen sich durch folgende Vorteile aus:

  • Durch den Innenrahmen wird eine definierte Aufnahme für die Gieß- oder Spachtelmasse geschaffen.
  • Die Gießrahmen schaffen eine klare Trennung zwischen den Revisionsöffnungen und dem übrigen Boden.
  • Beim Verarbeiten ist ein Verlaufen der Gieß- oder Spachtelmasse in den kritischen Stoßbereichen nicht mehr möglich.

 

3. Technische Beschreibung:

Gießrahmen aus stranggepressten Aluminiumprofilen

Material:    EN AW 6060

Festigkeit:  T6

Die Gießrahmen sind erhältlich in folgenden Ausführungen:

  • Aluminium blank
  • Aluminium pulverbeschichtet
  • Aluminium eloxiert
  • ohne Bohrungen zum Verkleben
  • Mit Bohrungen zum Verschrauben (12 gesenkte Bohrungen)

 

Zeichnung Gießrahmenprofil

Zeichnung Gießrahmen - Innenrahmen

Zeichnung Gießrahmen - Außenrahmen